Krimi-Newsletter Winter 2021/22 - Bibliothek Knonau
Wir wünschen allen ein glückliches und zufriedenes neues Jahr und einen guten Start.
Ihr Bibliothek-Team
Öffnungszeiten:
DI
15.00
-
18.00
MI
15.00
-
18.00
DO
17.00
-
19.00
SA
10.00
-
12.00
Bitte legen Sie keine Medien in den Briefkasten, diese gehen darin kaputt.
Oberdorfstrasse 2 | 8934 Knonau | 044 767 12 39

Agenda der Bibliothek Knonau

Aktuell / Veranstaltungen
<< < > >>
Krimi-Newsletter Winter 2021/22
Mi., 8.12.2021 bis Do., 31.3.2022

Liebe Krimi-Freunde

Dunkle Winter-Tage, lange Advents-Nächte! Zur Winterzeit kuschelt man sich besonders gerne zu Hause ein und macht es sich mit einem guten Buch gemütlich. Denn wohlig lauert das Verderben …

Hier unsere drei Empfehlungen für furchtlose Krimifans:

1. Kim Faber, Janni Pedersen: Winterland
Juncker & Kristiansen Band 1

Ein schrecklicher Mord erschüttert die verschlafene dänische Provinzstadt Sandsted: Ein Mann wird brutal erschlagen aufgefunden, seine Ehefrau ist verschwunden. Martin Juncker, einer der besten Mordermittler Dänemarks, übernimmt den Fall, wegen eines verhängnisvollen Fehlers aus Kopenhagen nach Sandsted versetzt.

Junckers ehemalige Kollegin Signe Kristiansen arbeitet noch immer in Kopenhagen. Sie freut sich auf ein beschauliches Weihnachtsfest mit der Familie, als eine Bombe auf dem Weihnachtsmarkt in der Innenstadt explodiert. Signe steht an der Spitze der Jagd auf die Täter, doch alle Spuren verlaufen im Sand – bis ein anonymer Tipp den Fall in eine Richtung lenkt, die ihre schlimmsten Befürchtungen übersteigt.

Kim Faber, Architekt und Journalist, Janni Pedersen, seine Frau, Moderatorin und Kriminalreporterin schrieben einen explosiven und packenden Kriminalroman über Terror, Gewalt, Trauer und Einsamkeit. Das Erstlingswerk des Autorenehepaars ist der Auftakt der Reihe um das dänische Ermittlerduo Martin Juncker und Signe Kristiansen, gefolgt vom Roman »Todland».


2. Madita Winter: Mordlichter

Anelie Andersson hat es an eine Polizeistation im nordschwedischen Polarkreis verschlagen. Hier lebt man fast das ganze Jahr in Eis und Schnee. Als sich eine Frau bei ihr meldet, weil ihr siebzehnjähriger Sohn verschwunden ist, macht Anelie sich an die Arbeit. Bald wird der Junge aufgefunden; er ist – in Felle gehüllt – überfahren worden. Doch offenbar wurde er zuvor irgendwo gefangen gehalten. Je intensiver sie ermittelt, desto mehr sagen Anelie ihre Erfahrung und Intuition, dass es um mehr geht als um einen Unfall. Sie findet heraus, dass in den letzten Jahren mehrere Menschen ebenfalls spurlos verschwanden. Und dann werden zwei deutsche Touristen vermisst.

Hinter Madita Winter verbirgt sich das Autorenpaar Madita und Stefan Winter, das tatsächlich in der Abgeschiedenheit auf einer Halbinsel in der nordschwedischen Wildnis lebt. Die deutsche Journalistin und Autorin ist wegen ihres Mannes vor vier Jahren in die Nähe von Jokkmokk gezogen. Dort wurde die Idee geboren, Lappland als Kulisse für einen Kriminalroman zu verwenden. So nutzten die beiden die langen Abende, um „Mordlichter“ zu schreiben. Gemeinsam arbeiten sie bereits an einem zweiten Fall.


3. Jan Beinssen: Mord im Santa-Express

An Heiligabend sitzt Bruno Häusler im ICE nach München. Mitpassagiere packen bereits Glühwein aus, als plötzlich eine aufgewühlte Frau ihn anspricht: Dem älteren Mann in ihrem Abteil geht es schlecht. Als die beiden dort ankommen, ist er tot. Ein Herzinfarkt? Vergifteter Kaffee? Was als beschauliche Bahnfahrt beginnt, wird zu einem Weihnachtskrimi.

Jan Beinssen, Jahrgang 1965, ist gebürtiger Niedersachse und lebt mit seiner Familie bei Nürnberg. Der langjährige Journalist der Abendzeitung schrieb zahlreiche Kriminalromane, darunter die beliebten Franken-Krimis mit Ermittler Paul Flemming sowie verschiedene Frankreich-Krimi-Reihen unter Pseudonym.


Übrigens, unser Krimi-Newsletter feiert ein Jubiläum! Sie halten die 10. Ausgabe in den Händen resp. vor Augen. Gratulation!

Winterliche Grüsse

Catherine Müller, André Spiess, Petra Studer

Neuerscheinungen:
Emelie Schepp: Rachezeit, Reihe Jana Berzelius, Band 6
Sebastian Fitzek: Playlist
Andrea Camilleri: Das Ende des Fadens
Karin Slaughter: Die falsche Zeugin
Adler Olsen: Natrium Chlorid, Carl-Morck-Reihe, Band 9
Anne Mette Hancock: Grabesstern, Heloise Kaldan-Reihe, Band 3
Silvia Götschi: Etzelpass, Reihe Valérie Lehmann, Band 7
Ragnar Jonasson: Frost, Fortsetzung der Hulda-Trilogie
Gian Maria Calonder: Engadiner Bescherung, Reihe Massimo Capaul, Band 4
Dora Heldt: Geld oder Lebkuchen
Marcel Huwyler; Frau Morgenstern und die Verschwörung, Band 3
Volker Klüpfel/Michael Kobr: Morgen Klufti, wird's was geben
Alan Carter: Doom Creek, Reihe Neuseeland Thriller, Band 2
Thomas Enger/John Lier Horst: Bluttat, Reihe Alexander Blix u. Emma Ramm, Band 3
Jorn Lier Horst: Wisting und die Stunde der Wahrheit, Prequel zum Cold-Case-Quartett
Thomas Chirstos: 1966 - ein neuer Fall für Thomas Engel, Band 2

Seit dem 20. Dezember ist das Covid-Zertifikat 2G an folgenden Orten Pflicht (ab 16 Jahren):
Kultur, Sport und Freizeit drinnen. Museen und Bibliotheken.

Der Bibliotheksbesuch ist momentan nur mit einem Covid-Zertifikat gestattet.
Beim Betreten der Bibliothek bitten wir Sie, uns Ihr Zertifikat vorzuweisen.
Bitte beachten: Unsere Kunden OHNE Zertifikat lassen wir nicht im Stich!
Mailen Sie uns Ihre Lese-Wünsche und wir stellen die Medien für Sie bereit. Diese dürfen bei uns in der Bibliothek abgeholt werden.
Wir danken für Ihre Mithilfe und Ihr Verständnis.
Ihr Team Bibliothek Knonau.

Kontakt & Öffnungszeiten